Seniorinnen im Kreis Peine durchschauten den Enkeltrick

Unbekannte versuchten bei zwei Seniorinnen im Landkreis Peine den Enkeltrick.

Unbekannte versuchten bei zwei Seniorinnen im Landkreis Peine den Enkeltrick.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / picture alliance/dpa

Peine.  100.000 beziehungsweise 25.000 Euro forderten die bislang unbekannten Betrüger. Die Frauen waren unbeeindruckt und wussten zu reagieren.

Die Polizei berichtet von zwei Betrugsversuchen, die sich am Dienstag in Vöhrum und in Edemissen ereigneten.

Demnach riefen gegen 11 Uhr eine Unbekannte und ein Unbekannter eine 84-Jährige an und gaben sich als Enkeltochter und als Staatsanwalt zu erkennen. In diesem Gespräch wurde der älteren Dame mitgeteilt, dass die Enkeltochter einen Verkehrsunfall mit Todesfolge verursacht haben soll. Daher wurde von der Angerufenen ein Geldbetrag in Höhe von 25.000 Euro gefordert. Die Seniorin kontaktierte einen Angehörigen, der schnell diesen Enkeltrickbetrug erkannte und die Seniorin warnte. Es entstand kein Schaden. Die Polizei ermittelt wegen Betrugsversuchs.

Der zweite Betrugsversuch ereignete sich gegen 13.15 Uhr, in Edemissen. Zur Tatzeit habe ein vermeintlicher Neffe eine 73-Jährige angerufen und auf Grund eines Unfalls die Bargeldsumme von 100.000 Euro gefordert. Die Seniorin erkannte den Betrug und alarmierte die Polizei. Ein Schaden entstand nicht.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder