Masern-Impfpflicht in Kitas und Schulen kommt

Peine.  Am 1. März tritt bundesweit die Masern-Impfpflicht in Kraft. Auch im Peiner Land gibt es verschiedene Impfstatus-Lücken.

Eine Mutter mit Kind in der Sprechstunde des Hausarztes – ab März gilt auch für Kita-Kinder Masern-Impfpflicht. Andernfalls droht ein Ausschluss, Eltern können mit Bußgeldern belangt werden.

Eine Mutter mit Kind in der Sprechstunde des Hausarztes – ab März gilt auch für Kita-Kinder Masern-Impfpflicht. Andernfalls droht ein Ausschluss, Eltern können mit Bußgeldern belangt werden.

Foto: Christin Klose / picture alliance/dpa

Am 1. März tritt bundesweit die Masern-Impfpflicht in Kraft – gültig an Schulen und Kindertagesstätten, ebenso in medizinischen und Gemeinschaftseinrichtungen, damit also auch in Asylunterkünften. Der Hintergrund: Masern gehören zu den ansteckendsten Infektionskrankheiten, und es kann in der Folge schlimmstenfalls zu einer tödlich verlaufenden Gehirnentzündung kommen. Nicht geimpft zu sein bedeutet daher laut Bundesgesundheitsminister...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder