Der Angeklagte will auf einer Party gewesen sein

Peine  Im „Lovemobil“-Prozess gegen einen 30-Jährigen aus Salzgitter vor dem Landgericht Hildesheim werden Gutachten und Polizisten als Zeugen gehört.

In Handschellen wird der Angeklagte im „Lovemobil“-Prozess in den Gerichtssaal geführt, dort nimmt ein Justizbeamter ihm die Handschellen ab.

In Handschellen wird der Angeklagte im „Lovemobil“-Prozess in den Gerichtssaal geführt, dort nimmt ein Justizbeamter ihm die Handschellen ab.

Foto: Bettina Reese

Am 6. Verhandlungstag im sogenannten „Lovemobil“-Prozess vor dem Landgericht Hildesheim an diesem Mittwoch wurden Gutachten vorgetragen und Polizeibeamte als Zeugen gehört. Eine große Rolle spielte auch eine Skizze, die der 30-jährige Angeklagte aus Salzgitter angefertigt hatte. Sie soll das Haus...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.