Klärteiche: Die schlammige Uferzone macht sie so wertvoll für viele Vögel

Seenanlage bei Wierthe bleibt als Tierparadies erhalten und für Menschen zugänglich – 200 Arten vermutet

Oft gesehener Gast an den Wierther Klärteichen: die Bekassine.   

Oft gesehener Gast an den Wierther Klärteichen: die Bekassine.   

Foto: Reimers

WIERTHE. Die Blessgänse hoch am Himmel ziehen zwar gerade unverdrossen Richtung Süden, ohne Station zu machen an den Wierther Klärteichen. Doch für unzählige andere Vögel sind die Teiche ein beliebtes Rast- und Brutgebiet. "Darunter sind auch viele sehr seltene Arten", weiß Vecheldes Umweltberater...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.