Braunschweig. Am 27. Mai diskutieren junge Menschen im TRAFO Hub unter anderem mit Ex-Bundesminister Sigmar Gabriel über die Bedeutung der Europawahl.

Der Wahlkampf zur EU-Wahl am 9. Juni wird bisher vor allem durch Negativ-Schlagzeilen bestimmt: Spionage-Skandal bei der AfD, Gewalt-Attacken wie auf Sachsens SPD-Spitzenkandidaten Matthias Ecke - inhaltliche Fragen finden im öffentlichen Diskurs bisher kaum Gehör. Lassen sich so junge Menschen dazu bewegen, zur Wahl zu gehen? Erstmals sind schließlich bereits Jugendliche ab 16 Jahren wahlberechtigt.

Gemeinsam mit dem AWO-Bezirksverband Braunschweig e.V. und dem TRAFO Hub veranstaltet unsere Zeitung am 27. Mai eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „EUre Stimme - EUre Macht“. Neben Ex-Bundesminister Sigmar Gabriel, Rifat Fersahoglu-Weber (Vorstandsvorsitzender AWO Braunschweig) und der Politologin Luise Quaritsch nehmen auch Schüler der Sally-Perel-Gesamtschule teil und diskutieren über die Bedeutung und die Zukunft der Europäischen Union. Wichtige Leitfragen sind: „Was erwarten junge Menschen von der Europäischen Union, wie kann man sie dafür begeistern und welche Errungenschaften in Sachen Wohlstand und Klimaschutz haben wir der EU zu verdanken?

Veranstaltungsort: Das TRAFO Hub in Braunschweig.
Veranstaltungsort: Das TRAFO Hub in Braunschweig. © Trafo-Hub Braunschweig | Trafo-Hub Braunschweig

Den Auftakt der Veranstaltung bildet um 17 Uhr ein Live-Sonderfolge des News-Podcasts „5NACH5“, in der die Gastgeber*innen Christina Wicke und Lukas Mauri mit Sigmar Gabriel die aktuellen Herausforderungen der Europäischen Union besprechen.

Insbesondere jugendliche Erstwähler sind in der anschließenden Podiumsdiskussion herzlich eingeladen, sich aus dem Publikum an der Diskussion zu beteiligen. Der AWO-Bezirksverband, der Digital Hub TRAFO Hub und unsere Zeitung wollen mit der Veranstaltung Interesse und Engagement für die EU wecken. „Europa sei für die Demokratie, für den Wohlstand und damit auch für die Sozialwirtschaft von großem Interesse“, sagt AWO-Vorstand Fersahoglu-Weber. Johanna Heß, Managerin des TRAFO Hubs, betont, dass es die Europäische Union und das demokratische Werteverständnis brauche, um den hiesigen Start-ups eine internationale Bühne zu verschaffen. Nur mit einer starken EU könne das Abflauen des Innovationsgeistes der jüngeren Generation gestoppt werden.

Eine kostenlose Anmeldung zur Veranstaltung ist hier möglich.

Dieser QR-Code führt zur kostenlosen Anmeldung für das Europawahl-Event im TRAFO-Hub am 27. Mai um 17 Uhr.
Dieser QR-Code führt zur kostenlosen Anmeldung für das Europawahl-Event im TRAFO-Hub am 27. Mai um 17 Uhr. © Funke Medien Niedersachsen | FUNKE