5169 Einsätze für die ADAC-Luftrettung in Niedersachsen

Die ADAC-Luftretter wurden deutschlandweit in 51.749 Fällen gerufen.

Die ADAC-Luftretter wurden deutschlandweit in 51.749 Fällen gerufen.

Foto: ADAC Luftrettung / obs

Hannover.  Mit den Einsätzen liegt Niedersachsen hinter Bayern, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Im Vorjahr wurde die Luftrettung noch häufiger gerufen.

Die Hubschrauber der Luftrettung des ADAC in Niedersachsen sind im vergangenen Jahr zu insgesamt 5169 Einsätzen geflogen. Ein Jahr zuvor waren es noch gut 400 Einsätze mehr, wie der Autoclub am Donnerstag mitteilte. Bei gut einem Drittel der Flüge im Jahr 2020 ging es um die Versorgung von Patienten mit Herz- und Kreislaufproblemen. Bei jedem vierten Einsatz waren Unfälle die Ursache.

Bundesweit lag Niedersachsen mit den Einsatzzahlen hinter Bayern, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen auf dem vierten Platz. In ganz Deutschland wurden die ADAC-Luftretter in 51.749 Fällen gerufen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder