Waldpädagogikzentrum Harz durch Brand schwer beschädigt

Schulenberg.  Das Waldhaus bei Schulenberg geriet am Sonntag aus noch ungeklärter Ursache in Brand und trug schwere Schäden davon. Verletzt wurde niemand.

Das Waldpädagogikzentrum in Schulenberg im Oberharz stand vollständig in Flammen.

Das Waldpädagogikzentrum in Schulenberg im Oberharz stand vollständig in Flammen.

Foto: Feuerwehr Bad Harzburg

Das Waldpädagogikzentrum Harz mitten im Wald in der Nähe des Okerstausees ist am Sonntagabend fast komplett abgebrannt. Der Feuerschein ließ um 20.48 Uhr zunächst einen Waldbrand vermuten, eine Polizeistreife entdeckte jedoch nach kurzer Suche das komplett in Brand stehende Haus Harz Ahrendsberg. Dies teilten die Feuerwehr Bad Harzburg und die Polizei Goslar mit.

Großbrand im Harz: Schwere Gebäudeschäden, keine Verletzten

Der Brand war der zweite Großeinsatz der Feuerwehr Bad Harzburg innerhalb von 24 Stunden – nach einem Feuer in Harlingerode. Teile des Haupthauses des Waldpädagogikzentrums stürzten ein, ein Anbau mit Gästezimmern und Küche wurde offenbar gerettet. Verletzt wurde niemand. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

Vier Feuerwehren im Einsatz

Die Feuerwehren Altenau, Clausthal, Schulenberg und Bad Harzburg waren mit insgesamt 123 Einsatzkräften vor Ort. Diese nutzten zur Brandbekämpfung unter anderem Wasser aus dem nahe gelegenen Okerstausee.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder