Rückkehr des Sommers lässt auf sich warten

Hannover/Hamburg.  Mindestens bis Sonntag wird der Himmel über Niedersachsen und Bremen stark bewölkt bleiben, wie der DWD in Hamburg mitteilte.

In den kommenden Tagen bleibt es eher regnerisch und kühl.

In den kommenden Tagen bleibt es eher regnerisch und kühl.

Foto: Frank May / dpa

In den kommenden Tagen bleibt es regnerisch und eher kühl. Die Rückkehr heißer, sommerlicher Temperaturen lässt nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) noch ein wenig auf sich warten. Mindestens bis Sonntag wird der Himmel über Niedersachsen und Bremen stark bewölkt bleiben, wie der DWD in Hamburg mitteilte. Am Freitag und Samstag drohen gar Schauer und Gewitter.

Wetterlagen sind unterschiedlich

Die Temperaturen liegen am Wochenende zwischen 12 und 23 Grad. Wann sommerliche Hitze zurückkommt, lässt sich kaum prophezeien. „Ab Dienstag fallen die Prognosen sehr unterschiedlich aus“, meinte dazu ein DWD-Meteorologe in Hamburg. „Temperaturen über 25 Grad stehen erst einmal nicht auf der Agenda.“

Am Dienstag dürften es wahrscheinlich 21 bis 24 Grad werden, sagte er. “Das ist ein saisonal typisches Niveau im Norden.“ Wie es danach weitergehe, sei noch offen. „Ein konkreter Trend kristallisiert sich derzeit noch nicht heraus, die Wetterlagen sind zu unterschiedlich“, erklärte er. dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder