Messer-Attacke in Hannover: 20-Jähriger schwer verletzt

Hannover.  Der junge Mann ist in der Nacht zu Sonntag am Steintorplatz von einer Gruppe angegriffen worden. Zuvor kam es unvermittelt zur Schlägerei.

Mit zwei Stichen in den Oberkörper ist ein 20-Jähriger bei einer Messerattacke verletzt worden. Zuvor gab es eine Schlägerei.

Mit zwei Stichen in den Oberkörper ist ein 20-Jähriger bei einer Messerattacke verletzt worden. Zuvor gab es eine Schlägerei.

Foto: Monika Skolimowska / dpa

Bei einer Messerattacke in der Hannoveraner Innenstadt ist in der Nacht zu Sonntag ein 20-Jähriger schwer verletzt worden. Laut Polizei hatte er gegen 2.45 Uhr mit einer Begleiterin einen Club an der Goseriede verlassen.

Zwei Stiche in Oberkörper

Auf dem Weg zum Steintorplatz trafen sie auf eine Gruppe von sechs bis acht Personen. Dabei sei es laut Polizei unvermittelt zu einer Schlägerei gekommen. Dabei wurde der 20-Jährige mit zwei Stichen am Oberkörper verletzt.

Die Gruppe – darunter auch zwei Frauen – flüchtete nach dem Angriff in die U-Bahn-Haltestelle „Steintor“. Ein alarmierter Rettungswagen brachte das Opfer unter Begleitung eines Notarztes in eine Klinik.

Zeugen beschreiben Täter

Die Männer aus der Tätergruppe sind laut Zeugenaussagen alle etwa 1,80 Meter groß und circa 20 bis 25 Jahre alt. Sie sollen eine südländische Erscheinung und dunkle Bärte haben. Ein Mann trug zudem eine helle Strickjacke und hatte eine Undercut-Frisur.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)