Lies: Asse-Müll soll ab 2030 geborgen werden

Remlingen.  Bei seinem Besuch in dem Atomlager betont Niedersachsens Umweltminister, dass die Lage in dem Atomlager unter Kontrolle sei.

Olaf Lies (SPD), Umweltminister von Niedersachsen, besucht eine Erdkabel-Baustelle. Lies besuchte die Schachtanlage Asse.

Olaf Lies (SPD), Umweltminister von Niedersachsen, besucht eine Erdkabel-Baustelle. Lies besuchte die Schachtanlage Asse.

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

Der Besucher gab sich optimistisch: Das Entwickeln von Technologie zum Bergen des Asse-Mülls biete große Chancen für die regionale Wirtschaft, die Arbeiten in der Asse liefen „sehr sorgfältig“, sagte Lies am Mittwoch bei einem Besuch des Atomlagers in Remlingen. Die Bundesgesellschaft für...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.