Kulturhauptstadt Goslar anvisiert

Künstler Jimmie Durham betrachtet den Kaiserring.

Künstler Jimmie Durham betrachtet den Kaiserring.

Foto: dpa

Goslar.  Goslars Oberbürgermeister Oliver Junk (CDU) will die Harzstadt an der Oker „kurz- und mittelfristig“ zur Kulturhauptstadt Niedersachsens ausbauen. „Goslar als Ort der Kreativität, als offene, tolerante Stadt voll kultureller Inspiration – das bleibt mein Ziel“, sagte Junk am Sonnabend bei der Verleihung des Kaiserrings 2016 an den US-amerikanischen Künstler Jimmie Durham.

Säulen dafür seien nicht nur Auszeichnungen wie der überregional wichtige Kaiserring und der Paul-Lincke-Ring für deutschsprachige Unterhaltungsmusik. Dazu gehörten auch Aspekte wie Goslar als Welterbestadt, Gedanken zum Umbau des Kaiserpfalzquartiers mit Museum und Kunstforum sowie millionenschwere Investitionen in den Kulturmarktplatz.

Das Goslarer Mönchehaus-Museum zeigt seit Samstag eine Werk-Auswahl Durhams (wir berichteten). dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder