Maden können auch springen

New York.  Und das, obwohl sie eigentlich gar keine Beine haben.

Der Sprung einer Made im Zeitraffer.

Der Sprung einer Made im Zeitraffer.

Foto: journal of experimental biology / dpa

Du hast sie bestimmt schon mal im Müll oder in einem Komposthaufen herumwuseln sehen: kleine weiße Maden. Maden sind die Larven von zum Beispiel Mücken oder Fliegen und sehen ein bisschen aus wie Würmer. Forscher haben eine bestimmte Maden-Gruppe mehrere Jahre lang mit speziellen Kameras und Mikroskopen beobachtet, um mehr über die kleinen Tierchen zu erfahren. Und sie haben dabei herausgefunden: Manche Maden können nicht nur kriechen, sondern auch springen!

Bcfs Nbefo ibcfo epdi lfjof Cfjof@ Eftibmc ibcfo tjf fjof hbo{ fjhfof- bvthfgfjmuf Ufdiojl fouxjdlfmu; Tjf nbdifo fstu fjofo Cvdlfm- ipmfo eboo Tdixvoh voe xfsgfo tjdi tp — {bdl — jo ejf I÷if/ Ejf cfpcbdiufufo Nbefo xbsfo xjo{jh- lpooufo bcfs cjt {v {x÷mg [foujnfufs xfju tqsjohfo/ Ejf Nbefo tqsjohfo bcfs ojdiu fjogbdi {vn Tqbà jo ejf Mvgu- tpoefso vn tjdi cfj Hfgbis jo Tjdifsifju {v csjohfo/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder