Immer unter Spannung

Ostfildern.  Wie entsteht eigentlich ein Tennisschläger? Wir erzählen es euch.

Racketbespanner Gunther Strähle arbeitet mit seiner Bespannmaschine an einem Tennisschläger.

Foto: Christoph Schmidt / dpa

Racketbespanner Gunther Strähle arbeitet mit seiner Bespannmaschine an einem Tennisschläger.

Gunther Strähle steht hinter einer elektrischen Maschine. Er kann sie hochfahren und runterfahren, wie den Stuhl beim Friseur. Mit kleinen Zangen hat der Fachmann einen Tennis-Schläger in die schwere Maschine eingespannt. Das Entscheidende fehlt an dem Schläger aber noch: die Saiten in der Mitte....

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.