Raketenstart im Kindergarten

Die Astronauten vor ihrer Rakete.

Die Astronauten vor ihrer Rakete.

Braunschweig  „4-3-2-1-0“: Den Countdown können sie alle zählen: Seit Mitte Februar beschäftigen sich die Kinder der Gelben Gruppe der Awo-Kita Timmerlah mit dem Weltall. Aus einem alten Karton haben sie eine Rakete samt Steuerung gebaut, haben sich aus Alu-Folie, Klorollen und Luftballons Astronautenanzüge und -Trinkbecher gebastelt und ein Planetensystem unter der Decke installiert.

Eher zufällig seien sie auf das Thema gestoßen, erzählt Erzieherin Anna Brodel. Viel hätten sie seitdem zum Weltraum gelesen. „Der Mond ist der Begleiter der Erde“, weiß zum Beispiel Bruno. Und, dass ein Astronaut zwei Stunden brauche, um in seinen Anzug zu kommen. Krönung der Weltraumzeit: eine Reise ins Planetarium in Wolfsburg mit 24 Kindern. Ein echtes Abenteuer…

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder