Bei Arbeit umgekippt – Feuerwehr holt Lader aus Katharinenbach

Ein Teleskoplader kippte er samt Hochsitz in den Katharinenbach bei Wahrstedt.

Ein Teleskoplader kippte er samt Hochsitz in den Katharinenbach bei Wahrstedt.

Foto: Samtgemeinde Velpke

Wahrstedt.  Mit einem beherzten Sprung konnte sich der Fahrer aus der Kabine retten. Ein Schwerlastkran half bei der Bergung des Laders.

Beim Umsetzen eines Hochsitzes ist ein Teleskoplader bei Wahrstedt am Sonntagnachmittag zu dicht an die Böschung geraten. Daraufhin kippte er samt Hochsitz in den Katharinenbach, wie die Samtgemeinde Velpke mitteilt.

Mit einem Sprung konnte sich der Fahrer aus der Fahrerkabine retten und blieb somit unverletzt. Der Teleskoplader landete mit dem Hochsitz auf dem Dach liegend im Bach.

Feuerwehr kümmert sich um auslaufende Betriebsstoffe

Die Feuerwehr wurde gerufen, um auslaufende Betriebsstoffe zu stoppen. Die Feuerwehr Wahrstedt baute zunächst eine Ölsperre im Katharinenbach auf. Aus Velpke wurde der Gerätewagen Umwelt zur Unterstützung nachalarmiert.

Ein Schwerlastkran aus Isenbüttel half schließlich bei der Bergung des Teleskopladers und des Hochsitzes.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder