Polizei beendet Drogenfahrt eines 39-Jährigen in Offleben

Gegen den Autofahrer wird nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Führens eines PKW unter Drogeneinfluss sowie wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Gegen den Autofahrer wird nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Führens eines PKW unter Drogeneinfluss sowie wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Foto: Bodo Marks / dpa

Offleben.  Die Fahrerlaubnis war dem Mann bereits im Jahr 2008 entzogen worden. Er stand unter dem Einfluss von Amphetamin.

Einen 39 Jahre alten Autofahrer aus dem benachbarten Bördekreis kontrollierte am Freitagabend gegen 22.30 Uhr eine Funkstreife der Polizei Schöningen auf der Poststraße in Offleben. Bei der Überprüfung der Papiere konnte der Mann nur seinen Personalausweis vorlegen. Er gab an, den Führerschein zu Hause vergessen zu haben.

Urintest bestätigt Verdacht

Doch noch vor Ort fanden die Beamten heraus, dass dem 39-Jährigen die Fahrerlaubnis bereits im Jahr 2008 entzogen worden war. Im weiteren Verlauf der Kontrolle wurden bei ihm laut Polizeibericht „Anhaltspunkte auf eine Drogenbeeinflussung“ festgestellt. Ein anschließend veranlasster Urintest bestätigte den Verdacht der Polizisten. Demnach stand der Autofahrer unter dem Einfluss von Amphetamin.

Gegen den Mann wird nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Führens eines PKW unter Drogeneinfluss sowie wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Eine Blutprobe wurde entnommen. Den Wagen musste der 39-Jährige am Kontrollort zurücklassen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder