Messerstecherei auf dem Helmstedter Markt

Helmstedt.  Ein 38-Jähriger hat auf dem Helmstedter Markt auf einen 54-Jährigen eingestochen. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht.

Ein 38-Jähriger hat auf dem Helmstedter Markt auf einen 54-Jährigen eingestochen.

Ein 38-Jähriger hat auf dem Helmstedter Markt auf einen 54-Jährigen eingestochen.

Foto: privat

Zu einer gefährlichen Körperverletzung kam es am Mittwochnachmittag auf dem Markt. Dabei wurde laut Mitteilung der Polizei ein 54 Jahre alter Helmstedter schwer verletzt.

Nach derzeitigem Kenntnisstand gerieten gegen 16 Uhr ein 38- und ein 54-jähriger Mann in Streit. Die zunächst verbale Auseinandersetzung der beiden Helmstedter endete in einer körperlichen Attacke, bei der der 38-Jährige den 54-Jährigen mit einem Messer verletzte. Der 54-Jährige schaffte es daraufhin, sich in einen Hauseingang zu flüchten, von wo Anwohner die Polizei alarmierten. Die Beamten waren wenige Minuten später mit mehreren Streifenwagen am Ort und nahmen den 38-Jährigen vorläufig fest. Das Opfer wurde von einer Rettungswagenbesatzung erstversorgt und dann ins Helmstedter Klinikum gebracht. Es besteht keine Lebensgefahr.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten fanden die Beamten die Tatwaffe und stellten diese sicher.

Der Beschuldigte wurde zunächst zur Polizeidienststelle in Helmstedt gebracht, wo er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen wurde.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 38-Jährigen eingeleitet und sucht Zeugen, die den Vorfall am Mittwochnachmittag beobachtet haben. Hinweise bitte an das Polizeikommissariat in Helmstedt, (05351) 521-0. red

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder