Hoffnung für Büddenstedt: Bad-Sanierung doch nicht so teuer?

Büddenstedt.  Der Ortsrat Büddenstedt hat den Kostenvoranschlag einer Fachfirma vorgelegt, wonach die Sanierung des Hallenbads vielleicht doch bezahlbar wäre.

Das Hallenbad Büddenstedt, aufgenommen Anfang April 2019. Die Becken sind nunmehr leer.

Das Hallenbad Büddenstedt, aufgenommen Anfang April 2019. Die Becken sind nunmehr leer.

Foto: Archivfoto: Markus Brich

Die Büddenstedter lassen nichts unversucht, den Weiterbetrieb ihres seit Juni geschlossenen Hallenbads zu retten. Nun gibt es seitens des Ortsrats einen neuen Vorstoß, die Sanierung zu stemmen. Büddenstedts Bürgermeister Dirk Zogbaum verlas einen Antrag, der der Thema demnächst wieder auf die Tagesordnung des Helmstedter Stadtparlaments bringen soll. Darin heißt es, dass die Sanierung zu erheblich günstigeren Bedingungen erfolgen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)