In Helmstedt aus Asche kostbaren Phosphor zurückgewinnen

Helmstedt.  Die Klärschlamm-Monoverbrennungsanlage in Buschhaus soll der Kreislaufwirtschaft dienen sowie Strom und Wärme liefern.

Die Baugrube für die neue Verbrennungsanlage ist bereits ausgehoben. Im Hintergrund die Thermische Restabfall-Vorbehandlungsanlage, die EEW seit vielen Jahren betreibt.

Die Baugrube für die neue Verbrennungsanlage ist bereits ausgehoben. Im Hintergrund die Thermische Restabfall-Vorbehandlungsanlage, die EEW seit vielen Jahren betreibt.

Foto: Michael Strohmann

Wie sauber ist die Anlage? Was kommt oben raus und was bleibt drinnen übrig und wo geht das hin? Das fragt unsere Leserin Christina Juliane Balder auf den Facebook-Seiten unserer Zeitung Zu dem Thema recherchierte Michael Strohmann Die Neufassung der deutschen Klärschlammverordnung von 2017 hat...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: