Grasleben hat nun eine Hundewiese

Grasleben.  Seit kurzem findet sich an der Ecke Mühlengraben/Im Winkel in Grasleben ein Schild zur Nutzung der Grünfläche als öffentliche Hundewiese.

Grasleben hat jetzt eine Hundewiese.

Grasleben hat jetzt eine Hundewiese.

Foto: Veronika Koch

Politik und Verwaltung haben es sich mit diesem Projekt nicht einfach gemacht, denn sicher gibt es für solche neuen Maßnahmen immer ein Für und auch ein Wider, heißt es in der Mitteilung der Samtgemeindeverwaltung. Schließlich hätten sich alle Beteiligten darauf geeinigt, die Freilaufwiese als Modellprojekt zunächst für ein Jahr einzurichten, um zu sehen, wie es angenommen werde.

Auf der Fläche sei bereits vor einigen Wochen eine bienenfreundliche Pflanzinsel hergerichtet worden. In den nächsten Wochen würden einige Bäume gepflanzt. Für das Frühjahr 2020 werde dann noch ein bienenfreundlicher Pflanzstreifen entlang des Weges hergerichtet. So biete die Wiese nicht nur Vierbeinern, sondern auch der Insektenwelt einen Bonus.

Das bereits aufgestellte Schild weise auf einige Verhaltensregeln hin, die im Sinne der Gemeinschaft und zum langfristigen Erfolg des Projektes beachtet werden müssten, heißt es weiter.

So sei zum Beispiel angegeben, dass der Freilauf von 7 bis 13 Uhr sowie von 15 bis 21 Uhr erlaubt ist, und dass Häufchen in den nahegelegenen Mülleimern entsorgt werden müssen. „Das sollte wohl eigentlich für jeden Hundehalter selbstverständlich sein.“ Hierzu dienten auch die bereits vor längerer Zeit am Mühlenbach auf Höhe der Feuerwehr und an der Ecke zum Steinweg aufgestellten Kotbeutelspender.

Nun bleibe zu hoffen, dass die Anlage stets verlassen werde, wie sie vorgefunden wurde und die Nutzer stets Rücksicht aufeinander und auf vorbeigehende Passanten nähmen. Selbstverständlich, so die Verwaltung, würden Anregungen und Hinweise für die Optimierung der Hundewiese gern entgegengenommen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder