Awo-Haus am Elm klärt über das neue Bundesteilhabegesetz auf

Schöningen.  Die mehrteilige Projektreihe startet mit einem öffentlichen Fachvortrag in leichter Sprache. Mehrere Workshops und eine Vernissage schließen sich an.

In einer mehrteiligen Projektreihe informieren (von links) Projektberater Bernd Karolat, Angelika Soluk, Leiterin Awo-Haus am Elm, Kunsttherapeutin Mechthild Schnittka sowie Daniela Möller, Sozialpädagogin und Arbeitsbewältigungscoach, über das neue Bundesteilhabegesetz. 

In einer mehrteiligen Projektreihe informieren (von links) Projektberater Bernd Karolat, Angelika Soluk, Leiterin Awo-Haus am Elm, Kunsttherapeutin Mechthild Schnittka sowie Daniela Möller, Sozialpädagogin und Arbeitsbewältigungscoach, über das neue Bundesteilhabegesetz. 

Foto: Markus Brich

Mit der Änderung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) sollen Menschen mit Behinderung in ihrem Leben mehr selbst bestimmen können. Gleichzeitig sollen die Kosten der Eingliederungshilfe besser kontrolliert werden können. Was gut klingt, bringt aber auch Probleme mit sich: „Auf Menschen mit seelischen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: