Müllgebühren: Helmstedt mittenmang

Städte und Landkreise im Vergleich: Von 49 verlangen 24 mehr Geld von ihren Bürgern als der hiesige Kreis

Die Gebühren für die Müllabfuhr (hier probeweise mit einem Seitenlader in Woltwiesche) bleiben in Helmstedt wohl langfristig konstant.    

Die Gebühren für die Müllabfuhr (hier probeweise mit einem Seitenlader in Woltwiesche) bleiben in Helmstedt wohl langfristig konstant.    

Foto: Archiv

HELMSTEDT. Der Landkreis Helmstedt liegt bei den Abfallgebühren landesweit im Mittelfeld. Bei den anfallenden Jahresgebühren hat der Bund der Steuerzahler für die Entsorgung der Abfallmenge eines hiesigen Vier-Personen-Haushalts eine Gebührenbelastung von 281,12 Euro im Jahr errechnet. Dieser Wert...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.