Mann fährt auf Flucht vor Polizei im Harz sein Auto zu Schrott

Wernigerode.   Als die Beamten ihn kontrollieren wollten, gab der Ertappte Gas. Die Polizisten verfolgten ihn auf einer 15 Kilometer langen Route.

Symbolbild.

Foto: Friso Gentsch / picture alliance / Friso Gentsch/dpa

Symbolbild.

Im Harz hat ein betrunkener Autofahrer bei einer Verfolgungsfahrt mit der Polizei seinen Wagen zu Schrott gefahren. Der 48 Jahre alte Mann war in der Nacht zum Samstag in Schlangenlinien durch Wernigerode unterwegs, wie die Polizei mitteilte.

Als die Ordnungshüter ihn kontrollieren wollten, versuchte der Ertappte, seiner Strafe durch Gasgeben zu entgehen. Die Polizisten verfolgten den 48-Jährigen auf einer 15 Kilometer langen Route bis nach Berßel.

Dort konnte der Flüchtige sein Auto nicht mehr kontrollieren und landete auf einem Acker. Die Beamten stellten bei dem Mann Alkoholgeruch fest. An seinem Auto entstand Totalschaden. Er bekommt nun auch eine Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer. dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder