Dachdecker setzt Dachstuhl in Isenbüttel in Brand

Isenbüttel.  Der Handwerker bekommt die Flammen in der Rosenstraße allerdings selbst in den Griff. Die Feuerwehr übernimmt die Nachlöscharbeiten.

Symbolfoto für einen Feuerwehreinsatz. 

Symbolfoto für einen Feuerwehreinsatz. 

Foto: Feuerwehr Lehre

Ein Dachdecker hatte bei Arbeiten an einem Haus in der Isenbütteler Rosenstraße ein Feuer am Dachstuhl entfacht. Er habe aber mit seinen eigenen Löschbemühungen bereits Schlimmeres verhindert, heißt es im Einsatzbericht der örtlichen Feuerwehr.

Die Isenbütteler Brandschützer unter der Leitung von Stephan Weidner waren nach der Alarmierung um 14.45 Uhr mit 18 Leuten und vier Fahrzeugen angerückt, hatten allerdings nur noch die Nachlöscharbeiten zu tätigen. Nach einer Stunde und elf Minuten war der Einsatz beendet.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder