Feuer in Ummern

Garagenbrand in Ummern – Großeinsatz für die Feuerwehr

Ein Schuppenbrand wurde am Dienstagmittag um 12.54 Uhr in Ummern in der Straße Steinberg von Passanten gemeldet.

Ein Schuppenbrand wurde am Dienstagmittag um 12.54 Uhr in Ummern in der Straße Steinberg von Passanten gemeldet.

Foto: Bernd Behrens

Ummern.  Das Feuer drohte auf ein angrenzendes Wohnhaus überzuspringen. 55 Einsatzkräfte löschten den Brand.

Eine Garage samt Werkstatt und darüberliegenden Lagerraum ist Dienstagmittag bei einem Feuer in Ummern völlig ausgebrannt. Wie die Kreisfeuerwehr Gifhorn mitteilt, war ein Großaufgebot an Helfern aus fünf Feuerwehren der Samtgemeinde Wesendorf sowie der Feuerwehrtechnischen Zentrale aus Gifhorn im Einsatz. Personen kamen nicht zu Schaden.

Das Feuer wurde kurz vor 13 Uhr entdeckt – 12.54 Uhr heulten in den Orten die Sirenen. Gemeindebrandmeister Torsten Winter traf als erster in der Straße Steinberg ein und übernahm zunächst die Einsatzleitung, heißt es weiter. „Bei meinem Eintreffen stand das Dach im Vollbrand“, so Winter. „Die Flammen drohten auf ein angrenzendes Wohngebäude überzuspringen.“ Die ersten Einsatzkräfte versuchten, einen Riegel aus Wasser zum Wohnhaus aufzubauen.

Löscharbeiten dauerten bis zum Nachmittag

„Nachdem das Wohnhaus gesichert war, konnten wir auch das eigentliche Feuer bekämpfen“, so Winter Laut Mitteilung weiter. Heiko Schölzel, Ortsbrandmeister von Ummern, koordinierte darauf den Einsatz der 55 Einsatzkräfte aus den Wehren Ummern, Groß Oesingen, Pollhöfen, Wesendorf und Wahrenholz. Zwischenzeitig waren fünf Rohre im Einsatz, um die Flammen von außen, aber auch im Innenangriff abzulöschen, heißt es weiter.

Im Anschluss mussten Teile des Daches sowie der Verkleidung entfernt werden, damit die Einsatzkräfte mit der Wärmebildkamera nach Glutnestern suchen konnten. Am frühen Nachmittag waren die Löscharbeiten abgeschlossen. Die Polizei hat laut Mitteilung die Untersuchungen zum Hergang des Geschehens aufgenommen.

Mehr Feuerwehr-Einsätze

Brandserie in Salzgitter- Polizei nimmt Verdächtigen (26) fest

Brand in Westerbeck- Flammen drohen auf Wohnhaus überzugreifen

Cannabis-Großplantage in Watenstedt wird weiter untersucht

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder