Abwasserpreise im Boldecker Land bleiben stabil

Die Entwässerungsbetriebe nehmen weiterhin 2,53 Euro pro Kubikmeter, auch wenn viel Geld in die Erweiterung des Kanalnetzes geflossen ist.

Die Abwassergebühren der Wolfsburger Entwässerungsbetriebe in der Samtgemeinde Boldecker Land (WEB) bleiben 2021 wie gehabt – das teilt Anne-Kathrin Schulze von der Verwaltung mit (Symbolbild).

Die Abwassergebühren der Wolfsburger Entwässerungsbetriebe in der Samtgemeinde Boldecker Land (WEB) bleiben 2021 wie gehabt – das teilt Anne-Kathrin Schulze von der Verwaltung mit (Symbolbild).

Foto: Daniel Karmann / dpa/ Symbolbild

Die Abwassergebühren der Wolfsburger Entwässerungsbetriebe in der Samtgemeinde Boldecker Land (WEB) bleiben 2021 wie gehabt – das teilt Anne-Kathrin Schulze von der Verwaltung mit.

410.000 Kubikmetern Schmutzwasser jährlich

Zuletzt waren die Abwassergebühren zum 1. Januar 2019 um sieben Cent auf 2,53 Euro pro Kubikmeter Schmutzwasserbeseitigung angehoben worden. Dieser Preis soll auch in den kommenden zwei Jahren für die Entsorgung von jährlich anfallenden 410.000 Kubikmetern Schmutzwasser gelten, heißt es in der Pressemitteilung von Dienstag. Und das obwohl die WEB durch neue Wohnbau- und Gewerbegebiete in den Mitgliedsgemeinden des Boldecker Landes ihr Kanalnetz um mehr als zweieinhalb Kilometer erweitert und kräftig investiert hätten.

„So wurden seit Ende 2018 rund 1,2 Kilometer neue Schmutzwasserkanäle und fast 1,4 Kilometer Kanäle für den Abfluss von Regen- und Niederschlagswasser gebaut.“ Bei der Gebührenkalkulation für die kommenden zwei Jahre würden zudem Ergebnisvorträge aus den Jahren 2018 und 2019 in Höhe von 93.128 Euro berücksichtigt.

Samtgemeindebürgermeisterin Anja Meier zeigt sich erfreut: „Die aktuelle Gebührenbedarfsberechnung der WEB für die Abwasserbeseitigung in der Kalkulationsperiode 2021/2022 hat ergeben, dass die Gebührensätze im Entsorgungsgebiet der Samtgemeinde Boldecker Land konstant bleiben können. Das ist das schöne Ergebnis guten Wirtschaftens unseres zuverlässigen Kooperationspartners.“ Die 2014 durch eine vertragliche Zweckvereinbarung in Kraft getretene Kooperation zwischen der Samtgemeinde Boldecker Land und der WEB (Betreiber ist die Stadt Wolfsburg) sei damit einmal mehr zu begrüßen.

2,7 Millionen Euro für die Abwasser- und Schmutzwasserbeseitigung im Boldecker Land

Die Budget-Planung der WEB für die Jahre 2021/2022 sieht insgesamt Aufwendungen von rund 2,7 Millionen Euro für die Abwasser- und Schmutzwasserbeseitigung im Boldecker Land vor. In einem Bericht zur Kalkulation für diesen Zeitraum werden als wesentliche Aufwendungsarten für eine kostendeckende Abwassergebühr Kosten von 512.000 Euro für Sach- und Dienstleistungen, 832.000 Euro für Abschreibungen und kalkulatorische Zinsen, 480.000 Euro für sonstige Aufwendungen (zum Beispiel für die Einleitung der Abwässer an die Kläranlage Stahlberg) sowie 905.000 Euro für die Umlagerechnung (Dienstleistungs- und Personalkosten) aufgeführt.

Zu den drei größten Positionen des Sach- und Dienstleistungsaufwandes gehören Strom (158.000 Euro), Kosten für Unterhaltung und Betrieb der Entwässerungsanlagen und Gebäude (140.000 Euro) sowie Kosten für die Bildung von Rückbaurückstellungen (153.000 Euro). In der Gebührenkalkulation wurden die bestehenden Anlagen sowie die in den Jahren 2021/2022 geplanten Investitionen berücksichtigt, die unter anderem eine Druckleitung im Iffiegarten, den Umbau des Zulaufpumpwerkes der Kläranlage Weyhausen zum Pumpwerk Iffiegarten und die Sanierung technischer Anlagen umfassen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder