Ute Spieler startet als Kreisrätin im Landkreis Gifhorn

Landrat Dr. Andreas Ebel ernannte Ute Spieler offiziell zur Kreisrätin im Landkreis Gifhorn.

Landrat Dr. Andreas Ebel ernannte Ute Spieler offiziell zur Kreisrätin im Landkreis Gifhorn.

Foto: Landkreis Gifhorn

Gifhorn.  Zuletzt war Spieler leitende Stadtbaudirektorin und Leiterin des Fachdienstes Stadtplanung und -entwicklung der Stadt Neumünster.

Zum 1. Dezember trat Ute Spieler ihre Stelle als Kreisrätin in der Gifhorner Kreisverwaltung an. Begrüßt wurde die neue Dezernentin für die Fachbereiche Schule und Sport, Bauwesen sowie Umwelt von Landrat Dr. Andreas Ebel, ihren Vorstandskollegen Dr. Thomas Walter und Rolf Amelsberg sowie einem Vertreter des Personalrates und dem Fachbereichsleiter für Zentrale Dienste. Landrat Dr. Andreas Ebel ernannte Ute Spieler offiziell in ihrem neuen Amt und erklärte laut einer Mitteilung des Landkreises: „Ich freue mich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Es ist schön, dass der Verwaltungsvorstand von nun an wieder komplett ist.“

„Ich bin dankbar für den Vertrauensvorschuss“

Bereits im Kreistag Ende August wurde die 58-jährige einstimmig für acht Jahre gewählt. Bei ihrem Empfang sagte sie: „Ich bin dankbar für den Vertrauensvorschuss, der mir entgegengebracht wurde. Ich freue mich darauf, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennenzulernen und setze auf ein offenes Miteinander.“

Architekturstudium an die Technische Universität Braunschweig

Zuletzt war Spieler leitende Stadtbaudirektorin und Leiterin des Fachdienstes Stadtplanung und -entwicklung der Stadt Neumünster. Dazu gehörten die Abteilungen Stadtplanung und Erschließung, Stadtentwicklung und Verwaltung sowie Grundstücksverkehr. Die Kreisrätin ist verheiratet und hat ein Kind. Die gebürtige Niedersächsin ging für ein Architekturstudium an die Technische Universität Braunschweig. Darauf folgte die Mitarbeitin einem Architekturbüro, und nach einem Referendariat im höheren bautechnischen Verwaltungsdienst bei der Oberfinanzdirektion Hannover leitete sie die Abteilung Planung und Bauaufsicht des Kreises Steinburg. Sie übernahm 1998 die Leitung des gesamten Kreisbauamtes im Kreis Steinburg, bis sie 2014 nach Neumünster wechselte.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder