Gifhorns Kantorei singt gegen Corona an

Gifhorn.  Mit viel Fingerspitzengefühl steuert Kantor Raphael Nigbur seine Ensembles durch die Pandemie.

An solch intensive Probenarbeit wie 2018 für das Händel-Oratorium ist unter den herrschenden Bedingungen für die Gifhorner Kantorei um Raphael Nigbur nicht zu denken.

An solch intensive Probenarbeit wie 2018 für das Händel-Oratorium ist unter den herrschenden Bedingungen für die Gifhorner Kantorei um Raphael Nigbur nicht zu denken.

Foto: Christian Franz

Nie war Musik als Stimmungsaufheller und Sinnstifter willkommener als in der bedrückten Corona-Zeit. Die Kantorei an St. Nicolai musiziert nach Kräften gegen die Trübsal an. Kantor Raphael Nigbur denkt dankbar an den Sommer zurück und feilt an Plänen, wie er dem Virus im Winter ein Schnippchen schlagen kann.

Nach der Vollbremsung im März knapp nach der glücklich über die Bühne gebrachten Orgelfestwoche tasteten sich die Musiker und Sängerinnen ab Mitte Mai langsam wieder an Proben und Auftritte heran. „Erst vorsichtig, im Laufe der Zeit etwas freier, aber nie fahrlässig“ fanden sie sich wieder zu Übungsterminen ein. Geprobt wurde im Kirchenschiff im ganz großen Kreis rund um die Mittelbänke mit höchstens 25 Personen, berichtet Nigbur. „Gelüftet haben wir auch, es wurde annähernd normal, wir haben uns irgendwie daran gewöhnt“, berichtet er. Zugleich war allen stets klar: „Diese Arbeit ist nicht adäquat für ein anspruchsvolles Konzert.“ Doch immerhin übten sich die Stimmen wieder, nachdem die Ensembles wochenlang zum Schweigen verurteilt waren. Mehr als 50 der rund 80 Sängerinnen und Sänger der Kantorei trauten sich nach und nach zurück.

Die Sonntagsgottesdienste gaben vielen Solisten eine Bühne

Die Konzerte des Orgelsommers waren unter Corona-Maßstäben ein schöner Publikumserfolg – „und das, obwohl die Orgel atmet“, gönnt sich Nigbur einen befreienden Kalauer. Im Ernst, die Auftritte der Solokünstler oben auf der Orgelempore waren wie geschaffen für die strengen Kontakteinschränkungen.

Zahlreiche freie Soloinstrumentalisten mit Panflöte, Horn oder Trompete wechselten sich zudem mit kleinen Abordnungen des Posaunenchores oder ausgewählten Kammerensembles der Kantorei ab, um die Sonntagsgottesdienste musikalisch zu gestalten, berichtet Nigbur. Die Gemeinde allerdings durfte nicht singen. „Schön und gleichzeitig schrecklich“, so empfand Nigbur das Corona-Diktat.

Der Posaunenchor spielte im Altenheim

Mitglieder des Posaunenchores gaben immer mittwochs kleine Platzkonzerte im Altenheim Christinenstift und brachten den Bewohnern willkommene Abwechslung.

Der neuerliche Teil-Lockdown seit November macht die Lage nicht einfacher für die Kirchenmusik. Die klare Linie des Kirchenvorstandes lautet: Die Kantorei hat wieder Pause. Die Aerosole! Der Posaunenchor darf unter strengsten Auflagen mit höchstens acht Musikern üben. Und das zur Hochzeit der Kirchenmusik. Doch noch gibt sich der Kantor nicht geschlagen. Statt des üblichen großen Adventskonzertes am Abend des ersten Advents gestaltet eine Soloflötistin eine musikalische Andacht.

Das ist die Programmplanung der nächsten Wochen

Das nächste aufwendige Konzert der Kantorei könnte nach Stand der Dinge die Johannes-Passion am Karfreitag 2021 werden.

Für die Adventszeit setzt Raphael Nigbur zusammen mit den Gifhornern auf Lockerungen im Dezember. Der Schlosshof ist jedenfalls schon reserviert für zwei Freiluft-Ausgaben der beliebten Mitsing-Reihe Gifhorn singt, die üblicherweise auf der Nicolai-Empore stattfindet. An den beiden Sonnabenden 12. und 19. Dezember jeweils von 15 Uhr an stimmt Nigbur vor der Kulisse des Welfenschlosses sein E-Piano an und gibt den Takt vor für stimmungsvolle Weihnachtslieder. Ja, auch draußen mit Maske, aber das ist es wert.

An Silvester ist ein Doppelkonzert geplant

Der Clou: An Silvester ist in der Kirche ein Doppelkonzert geplant. Zugesagt haben die in Gifhorn gefeierten Hannover Harmonists. Sie singen wegen der limitierten Zuschauerzahlen in zwei Schichten mit jeweils etwas verkürztem Programm, damit möglichst viele Gifhorner einen beschwingten Silvesterabend genießen können.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder