Mehrtägige Vollsperrungen bei Tiddische und Westerholz im August

Tiddische.  Grund sind Sanierungsarbeiten bis 7. August auf der L 291 und der L 286. Danach gilt kurzzeitig Tempo 40. In vier Wochen folgen Markierungen.

Ab Anfang August gibt es vorübergehend Baustellen im Landkreis Gifhorn.

Ab Anfang August gibt es vorübergehend Baustellen im Landkreis Gifhorn.

Foto: Symbolfoto: Sebastian Kahnert / dpa

Wegen Fahrbahnarbeiten auf der L 286 (Westerholz – Wahrenholz) und der L 291 (Tiddische – Barwedel) müssen sich Verkehrsteilnehmer Anfang August auf zeitweise Vollsperrungen einstellen. Wie die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel mitteilt, ist die L 286 zwischen Westerholz und Wahrenholz vom 3. bis 5. August und die L 291 zwischen Tiddische und Barwedel vom 4. bis 7. August dicht.

Grund sind Sanierungsarbeiten durch Anspritzen mit bituminösem Bindemittel und anschließendem Abstreuen mit Splitt. Nach Bauende wird jeweils für mindestens fünf Tage eine Geschwindigkeitsbegrenzung eingerichtet, nach der nur noch mit Tempo 40 gefahren werden darf.

Umleitungen sind eingerichtet, nach Baustellenende gilt tageweise Tempo 40

Die Umleitungen werden wie folgt ausgeschildert: für die L 286: ab Wesendorf auf der K 7 und der K 4 über Weißenberge nach Wahrenholz sowie umgekehrt. Für die L 291: ab Tiddische auf der L 291 über Hoitlingen zur K 120 nach Jembke und weiter auf der B 248 nach Barwedel sowie umgekehrt.

Nach vier Wochen müssen zudem Markierungen aufgebracht werden, wofür ebenfalls Vollsperrungen notwendig sind. Wann genau das sein wird, will die Landesbehörde noch mitteilen. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Die Kosten belaufen sich für die L 286 auf rund 66.000 Euro, für die L 291 auf rund 34.000 Euro. Träger ist jeweils das Land Niedersachsen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder