Gifhorner Klimaschützer gehen für Australien auf die Straße

Gifhorn.  Erste Protestaktion im neuen Jahr: die Gifhorner Gruppe des Fridays-for-Future-Bündnisses demonstriert gegen Kohleabbau in Australien.

Erstmals in 2020 demonstrierte die Gifhorner Gruppe des Fridays-for-Futurs-Bündnisses. Das Thema lautete mit Blick auf die Buschbrände in Australien: "Wald retten - Kohle stoppen" 

Erstmals in 2020 demonstrierte die Gifhorner Gruppe des Fridays-for-Futurs-Bündnisses. Das Thema lautete mit Blick auf die Buschbrände in Australien: "Wald retten - Kohle stoppen" 

Foto: Dirk Kühn

„Wald retten – Kohle stoppen“ – mit diesem Banner an der Spitze des Protestzugs demonstrierte die Gifhorner Gruppe des Fridyas-for-Future-Bündnisses am Freitag in der Innenstadt. Rund 50 Teilnehmer trotzten der Kälte und marschierten durch die City. Ganz nach dem Motto: Wer sich bewegt, friert...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: