61 Bürger erhalten die Ehrenamtskarte

Gifhorn.  Engagierte aus dem Landkreis Gifhorn, die noch keine Ehrenamtskarte besitzen, können diese online beantragen.

Zahlreiche Ehrenamtliche erhielten im Rittersaal die Ehrenamtskarte von Landrat Dr. Andreas Ebel.

Zahlreiche Ehrenamtliche erhielten im Rittersaal die Ehrenamtskarte von Landrat Dr. Andreas Ebel.

Foto: Landkreis Gifhorn

Ehrenamt ist unbezahlbar. Das große zeitliche Engagement verdient besondere Anerkennung. Landrat Dr. Andreas Ebel weiß die Arbeit der zahlreichen Ehrenamtlichen im Landkreis Gifhorn sehr zu schätzen. Bei einer Feier im Rittersaal des Gifhorner Schlosses verlieh er zum dritten Mal in diesem Jahr
61 engagierten Bürgern die Ehrenamtskarte. Dazu sagte Ebel: „Der heutige Abend kann nicht aufwiegen, was Sie alle hier jeden Tag für die Menschen in unserem Landkreis leisten. Die Ehrenamtskarte, die ich Ihnen heute verleihen darf, soll jedoch Ausdruck dafür sein, wie viel uns dieses Engagement bedeutet.“ Rund 200 Gäste, darunter vor allem Freunde, Familie und politische Vertreter aus dem Kreistag und den Kommunen, zollten den Anwesenden laut einer Mitteilung des Landkreises Gifhorn Respekt für ihre Leistungen. Viele davon helfen in dem Verein Hospizarbeit Gifhorn, spielen im Musikzug der Feuerwehr Groß Schwülper oder sind in der Freiwilligen Feuerwehr Rothemühle/ Walle. Aber auch Mitglieder der Friedenskirche Gifhorn, der Landesinnung der Augenoptiker, verschiedener Sport- und Schützenvereine sowie Menschen, die sich für die Museen des Landkreises engagieren, bekamen die Ehrenamtskarte.

Die Niedersächsische Ehrenamtskarte bietet ihren Trägern Vergünstigungen. Engagierte aus dem Landkreis Gifhorn, die noch keine Ehrenamtskarte besitzen, können diese online beantragen. Nähere Informationen zur Ehrenamtskarte gibt es im Landratsbüro des Landkreises Gifhorn, unter (05371) 82783 oder per E-Mail an ehrenamt@gifhorn.de.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder