Mit dem Sportverein als Motor und Ideengeber

Vollbüttel.  Gelungene Premiere für den Tag der Vereine in Vollbüttel mit viel Trubel und Heiterkeit. Acht Vereine beteiligten sich.

Landtagsabgeordneter Philipp Raulfs bewundert das Foto von Lilli (rechts), die mit Oma Renate Finke und Großcousine Daniela unterwegs war.

Landtagsabgeordneter Philipp Raulfs bewundert das Foto von Lilli (rechts), die mit Oma Renate Finke und Großcousine Daniela unterwegs war.

Foto: Daniela Burucker / BZV

Jubel, Trubel, Heiterkeit zwischen Sportplatz, Raiffeisengebäude und Kinomuseum. Landfrauen, Feuerwehr, Gesangverein und Schützen- alle acht Vereine im Ort waren der Einladung des MTV gefolgt und beteiligten sich aktiv am ersten Tag der Vereine.

Der Zuspruch überraschte selbst Optimisten wie Kai Rinkel, der als Vorsitzender des Sportvereins bei allem den Hut aufhatte. „Das ist gelebte Dorfgemeinschaft“, sagte Rinkel, der am Stand des MTV, die bunten Tüten voller Süßigkeiten, an alle Kinder ausgab, die zuvor auf dem Sportplatz den zehn Stationen umfassenden Spiele-Parcours absolviert hatten. Neben den heißgeliebten Karies-Bringern, gab es für jeden Mitspieler einen ausgedruckten Schnappschuss im Dress der Feuerwehr sowie einen mit Helium gefüllten Luftballon mit einer Teilnahmekarte für den ausgelobten Weitflugwettbewerb.

Stolz zeigte die sechsjährige Lilli ihrer Oma Renate Finke, ihr Foto im Feuerwehr-Dress. „Sie ist total begeistert“, berichtete Finke, die beim Bummel über die Meile zudem Nichte Daniela im Schlepptau hatte.

„Jeder Verein ist mit einem Stand dabei an dem er über seine Arbeit informiert oder trägt wie der Gesangverein etwas vor“, berichtete Rinkel. So hatten der MTV an Stellwänden unter anderem eine Presseschau, der Schützenverein Schnupperschießen und das Kinomuseum einige Kurzfilme im Angebot. Die Feuerwehr zeigte ihr Einsatzfahrzeug und kümmert sich um den Grill sowie Sänger und Landfrauen um die Cafeteria.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder