Kreisarchäologe stellt Funde und Forschungen aus 2017 vor

Gifhorn  Ingo Eichfeld referiert in Brome über mehr als 2000 Jahre alte Glasperlen aus Wasbüttel und nimmt eine vermutete Ringwallanlage ins Visier.

Bevor der Spaten angesetzt wird, untersuchen Archäologen den Untergrund auch mit anderen Methoden. Bei der Erkundung des Hünenkamps in der Gemarkung Glüsingen halfen auch viele Mitglieder der Archäologischen Arbeitsgemeinschaft.

Foto: Kreisarchäologie Gifhorn

Bevor der Spaten angesetzt wird, untersuchen Archäologen den Untergrund auch mit anderen Methoden. Bei der Erkundung des Hünenkamps in der Gemarkung Glüsingen halfen auch viele Mitglieder der Archäologischen Arbeitsgemeinschaft. Foto: Kreisarchäologie Gifhorn

Im Landkreis Gifhorn gibt es einige wahre Schätze – das muss Kreisarchäologe Ingo Eichfeld nach einem Jahr im Amt zugeben: „Es gibt einen Haufen interessanter Funde. In so manchen Kellern schlummern außerdem viele Schätze, die noch nicht bekannt sind.“ Was genau im Kreis Gifhorn im Jahr 2017 aufgespürt wurde und wie der aktuelle Stand der Forschungen ist, möchte Eichfeld im Rahmen der Veranstaltungsreihe...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder