Harzer Brockenbahn feiert Jubiläum

Torsten Rieche (von links), Guido Kroll und Thomas Friedrich blicken aus einem Führerstand einer Dampflok im Hauptbahnhof der Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) in Wernigerode. Am 15. September 1991 fuhr die Brockenbahn nach rund 30 Jahren wieder auf den 1142 Meter hohen Harzgipfel und beendete die Ära der deutsch-deutschen Teilung und die Sperrung der Brockenkuppe. 

Torsten Rieche (von links), Guido Kroll und Thomas Friedrich blicken aus einem Führerstand einer Dampflok im Hauptbahnhof der Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) in Wernigerode. Am 15. September 1991 fuhr die Brockenbahn nach rund 30 Jahren wieder auf den 1142 Meter hohen Harzgipfel und beendete die Ära der deutsch-deutschen Teilung und die Sperrung der Brockenkuppe. 

Foto: Jens Wolf/dpa

Sie ist eine Touristenattraktion, beliebtes Fotomotiv und eine Augenweide für Nostalgiker: Die Brockenbahn. Am 15. September 1991 fuhr sie nach rund 30 Jahren Pause wieder auf den 1142 Meter hohen Harzgipfel und beendete die Ära der deutsch-deutschen Teilung und die Sperrung der Brockenkuppe. Am...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.