Als Ferenc Sos das Lösegeld hatte, brachte er die Familie kaltblütig um

Am 2. Februar 1978 begann der Indizienprozess um den brutalsten Mord in Braunschweig seit 1945

Das Haus der Familie Kraemer am Morgen des 20. Januar 1977. Bestatter transportieren in Zinksärgen die Leichen der fünf Familienmitglieder ab.    

Das Haus der Familie Kraemer am Morgen des 20. Januar 1977. Bestatter transportieren in Zinksärgen die Leichen der fünf Familienmitglieder ab.    

Foto: s: Archiv

Ein großes Ding werde er abziehen. Und es werde keine Zeugen geben, kündigte Ferenc Sos seinen Mithäftlingen schon Ende der 60er Jahre in der Justizvollzugsanstalt Hamburg-Fuhlsbüttel an.Einen Tag vor Heiligabend des Jahres 1976 wurde der 42-jährige Exil-Ungar vorzeitig aus der Haft entlassen.Als...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.