Amazon Alexa: Aufnahmen lassen sich bald leichter löschen

Seattle  Nach Kritik am Datenschutz macht Amazon es Alexa-Nutzern leichter, Aufnahmen zu löschen. Das ist aber nicht die einzige Neuerung.

Amazon macht es seinen Kunden künftig leichter, von Alexa gespeicherte Aufnahmen wieder zu löschen.

Amazon macht es seinen Kunden künftig leichter, von Alexa gespeicherte Aufnahmen wieder zu löschen.

Foto: Elaine Thompson / dpa

„Alexa, lösche alles, was ich heute gesagt habe.“ Amazon hat eine Neuerung bei seiner Sprachassistentin Alexa bekannt gegeben. Nach Kritik am Datenschutz soll es jetzt einfacher sein, gespeicherte Aufnahmen zu löschen – und zwar per Sprachbefehl. Die Funktion ist allerdings zunächst nur in den USA...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: