Mittelmeer: 45 Migranten ertrinken auf dem Weg nach Spanien

Berlin  Ein Boot ist auf dem Weg nach Spanien gesunken. 45 Migranten starben. Damit sind 2019 mehr als 230 Menschen im Mittelmeer ertrunken.

Ein überfülltes Schlauchboot mit Flüchtlingen auf hoher See (Symbolbild).

Ein überfülltes Schlauchboot mit Flüchtlingen auf hoher See (Symbolbild).

Foto: imago stock&people / imago/JOKER

Auf dem Mittelmeer hat sich ein Unglück mit einem Schlauchboot ereignet: Am Donnerstag kenterte das Boot, mit dem Migranten den Weg von Marokko nach Spanien zurücklegen wollten. 45 Menschen ertranken, 22 konnten gerettet werden, sagte ein Sprecher der Internationalen Organisation für Migration...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: