Schwerer Taifun bewegt sich auf die Philippinen zu

Manila  Taifun „Mangkhut“ droht die Küste der Philippinen zu erreichen. Die Wellen könnten laut Wetterbehörde bis zu sechs Meter hoch schlagen.

Im Dezember 2017 hatte der Tropensturm „Tembin“ gewütet. Menschen versuchten sich auf Floßen zu retten.

Im Dezember 2017 hatte der Tropensturm „Tembin“ gewütet. Menschen versuchten sich auf Floßen zu retten.

Foto: Aclimah Disumala / dpa

Ein mächtiger Taifun hat Kurs auf den Nordosten der Philippinen genommen. Die Behörden warnten am Mittwoch vor Sturmfluten, Überschwemmungen und heftigem Regen. Polizisten, Soldaten und örtliche Regierungsmitarbeiter halfen in den bedrohten Gegenden, sich auf die Ankunft von „Mangkhut“...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: