Corona-Inzidenz im Kreis Goslar liegt bei 0

Blick auf die Kaiserpfalz in Goslar.

Blick auf die Kaiserpfalz in Goslar.

Foto: Swen Pförtner / dpa

Goslar.  Im Landkreis Goslar lag der Inzidenzwert am Dienstag bei 0. Ministerpräsident Weil macht bei stabil niedrigen Werten Hoffnung auf weitere Lockerungen.

Der Inzidenzwert im Landkreis Goslar lag am Dienstag bei 0. Am Montag und Sonntag hatte er 0,7 betragen. Bundesweit gibt es neben dem Kreis Goslar laut Robert-Koch-Institut noch eine weitere Kommune mit diesem niedrigsten Wert, den Landkreis Friesland im Norden Deutschlands.

Insgesamt gab es im Landkreis Goslar mit Stand Sonntag 2.606 bestätigte Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie. Davon galten 2.419 Personen als genesen. Verstorben im Zusammenhang mit Covid-19 waren mittlerweile 139 Personen. Bei 48 Menschen waren aktuell aktive Infektionen bestätigt.

Weil deutet weitere Corona-Lockerungen an

Unter der Voraussetzung, dass die Inzidenzwerte stabil bleiben, hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) weitere Lockerungen in der Corona-Pandemie in Aussicht gestellt. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz ging am Sonntag erneut leicht zurück und lag bei 17,6, wie aus Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Weil sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, es sei zum Beispiel denkbar, dass wieder Treffen von bis zu zehn Personen aus zehn Haushalten möglich gemacht werden könnten. Dafür brauche es aber zunächst noch mehr Stabilität bei den Infektionszahlen.

Der Regierungschef deutet an, für weitere Lockerungen nicht zwingend auf die nächste Verordnung warten zu wollen. In Niedersachsen wurden am Sonntag insgesamt 128 neue Corona-Infektionen registriert, die Zahl der Todesfälle stieg um vier auf 5663. Die höchsten Inzidenzen gibt es in Emden (64,1), gefolgt vom Kreis Diepholz (37,3). Alle anderen lagen unter 35.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)