Brocken Ende Mai wieder frei – Sachsen-Anhalt öffnet Grenzen

Harz.  Sachsen-Anhalt will die Corona-Beschränkungen weiter lockern. Ausflügler aus Niedersachsen können dann wieder auf den Brocken.

Mit weiteren Corona-Lockerungen in Sachsen-Anhalt ist der Weg für Ausflügler auf den Brocken wieder frei (Archivbild)

Mit weiteren Corona-Lockerungen in Sachsen-Anhalt ist der Weg für Ausflügler auf den Brocken wieder frei (Archivbild)

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert / dpa

Im Zuge weiterer Corona-Lockerungen das Landes-Kabinett in Magdeburg am Dienstag die „sechste Eindämmungsverordnung“. Damit fällt auch das umstrittene Reiseverbot. Ausflügler – auch aus Niedersachsen – dürfen dann wieder nach Sachsen-Anhalt reisen. Seit einigen Wochen ist es Westharzern zum Beispiel untersagt, auf den Brocken zu wandern.

Golsars Oberbürgermeister forderte, den Brocken für Niedersachsen zu öffnen

Harzklubpräsident und Oberbürgermeister von Goslar, Dr. Oliver Junk (CDU), hatte gefordert, den Brocken auch wieder für Besucher aus Niedersachsen zu öffnen. Die von ihm gegründete Initiative „Ein Harz“ unterstütze die Forderung. Geschäftsführer Frank Uhlenhaut sagt, die Erfahrung zeige, dass die Menschen sich umsichtig an Hygieneregeln halten würden. Er rechne nicht damit, dass es auf dem Brocken zu „großen Menschenansammlungen“ komme. 30 Jahre nach dem Mauerfall dürfe es „keine Grenzen im Wald geben“.

Zuerst hatte die Goslarsche Zeitung darüber berichtet.

Coronavirus in der Region – hier finden Sie alle Informationen

Coronavirus in Niedersachsen- Alle Fakten auf einen Blick

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder