Finanzen

Autoversicherung: So können Verbraucher ihre Kosten senken

| Lesedauer: 5 Minuten
Die fünf wichtigsten Versicherungen im Alter

Die fünf wichtigsten Versicherungen im Alter

Mit dem Start in den Ruhestand ist es sinnvoll, bestimmte Versicherungen abzuschließen. Diese fünf Versicherungen sollte man im Alter haben oder bereits früh abschließen.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Bei einem Wechsel der Autoversicherung können Verbraucher viel Geld sparen. Doch auch ohne Wechsel kann der Vertrag günstiger werden.

Auf der einen Seite ändern sich Jahr für Jahr Tarife und Konditionen bei den Autoversicherungen. Auf der anderen Seite ändert sich auch häufig etwas im eigenen Leben. Grund genug also, regelmäßig seinen Vertrag zu überprüfen, die Preise zu vergleichen und gegebenenfalls zu wechseln.

Bei keiner Versicherung können Verbraucherinnen und Verbraucher durch einen einfachen Wechsel so viel sparen wie bei der Autoversicherung. Wer wechseln will, muss sich bald entscheiden: Für die meisten Kunden ist der 30. November Stichtag für die Kündigung, außer es kommt noch ein Schreiben zur Beitragsanpassung. Doch auch ohne Wechsel kann die Police günstiger werden. Lesen Sie auch: Autoversicherung – Darum zahlen Senioren oft mehr

Kfz-Versicherung: Richtig vergleichen – und wechseln

Das A und O ist dabei der richtige Vergleich. Der Geld-Ratgeber Finanztip untersucht jeden Herbst, auf welchem Weg Verbraucher am zuverlässigsten einen günstigen Tarif finden. Dabei zeigt sich seit Jahren, dass es nicht genügt, nur bei einem Vergleichsportal die Preise zu vergleichen. Autofahrer fahren am besten, wenn sie doppelt vergleichen.

Und zwar einmal auf einem Vergleichsportal, um sich dort einen Überblick über den aktuellen Preis für sich und ihr Auto abzuholen. In der Finanztip-Untersuchung hatten dafür Verivox und Check24 die besten Angebote. Im Anschluss sollten Verbraucher noch einmal ihre Daten beim Direktversicherer Huk24 auf der Webseite eingeben und prüfen, ob es dort vielleicht ein noch günstigeres Angebot gibt. Auch interessant: Führerschein umtauschen – Wer jetzt dringend handeln muss

Das mag zunächst merkwürdig klingen. Der Grund dafür ist, dass die Huk24 zwar ein sehr günstiger Anbieter ist, sich aber nicht auf den Vergleichsportalen listen lässt. Das liegt daran, dass die Portale eine Vermittlungsprovision verlangen, die die Online-Tochter der Huk-Coburg nicht zahlen will. Finanztip hat dieses Jahr 32 Profile von Musterkunden verglichen: In sieben davon bot die Huk24 einen besseren Preis als alle Anbieter auf Check24 und Verivox zusammen. Lesen Sie auch: Unfall mit Blechschaden – Wann es sich lohnt, ihn selbst zu bezahlen

Autoversicherung: Hohe Ersparnis für Familie mit Fahranfängern

Besonders gute Chancen zu sparen, das hat die aktuelle Untersuchung gezeigt, haben in diesem Jahr Familien mit Führerscheinneulingen. Die meisten Versicherer verlangen saftige Aufschläge, wenn auch Fahranfänger unter 25 Jahren das Auto steuern. Anders der niederländische Anbieter InShared, der sowohl über Verivox als auch über Check24 angezeigt wird. Lesen Sie auch: Bankwechsel – Konto und Depot spielend leicht umziehen

InShared fragt keinen Fahrerkreis ab. Der Versicherte zahlt also keinen Aufpreis, wenn er seinen Nachwuchs mitversichert. Es handelt sich um einen recht neuen Anbieter. Daher sollten Versicherte damit rechnen, dass der Tarif im kommenden Jahr deutlich teurer werden kann – oder sogar kurzfristig eingestellt wird. In diesem Fall bleibt man jedoch versichert.

Tarifmerkmale der Autoversicherung prüfen – den eigenen Vertrag optimieren

Aber nicht nur durch einen Wechsel können Versicherte sparen. Auch die richtige Auswahl der Tarifierungsmerkmale spart Geld – oft mehr als der Wechsel allein.

  • Da wäre zunächst der bereits angesprochene Fahrerkreis: Der Geldratgeber Finanztip hat in diesem Herbst die Konditionen für zehn Muster-Autofahrer und ihre Kfz-Versicherungen in einer Studie verglichen. Dabei kam heraus: Je weniger Menschen als Fahrer eingetragen werden, desto besser. Der Ehe- oder Lebenspartner als weiterer Fahrer macht in der Regel keinen Preisunterschied. Wird zusätzlich ein Fahranfänger eingetragen, kann das aber den Beitrag glatt verdoppeln. Im Schnitt lag der Aufschlag in der Finanztip-Studie bei 95 Prozent.
  • Ähnlich eindeutig: die Zahlweise. Den Beitrag einmal im Jahr in einer Summe im Voraus zu zahlen statt monatlich, brachte bis zu neun Prozent Ersparnis.
  • Einige Versicherungen bieten Preisnachlässe an, wenn Schäden nur in Werkstätten behoben werden, die Verträge mit der Versicherung haben. Diese sogenannte Werkstattbindung brachte im Schnitt elf Prozent Ersparnis, wenn man sein Auto mit Vollkasko versichert hat.

Sparen bei der Autoversicherung: Fahrleistung rückwirkend anpassen

Die Kilometerleistung, auch Fahrleistung genannt, kann in diesem Jahr besonders viel Geld bringen. Wegen der Corona-Pandemie, steigender Kraftstoffpreise und günstiger Nahverkehrstickets haben viele Menschen ihre Autos häufiger stehen gelassen. Wer 5000 Kilometer weniger fährt – und das auch angibt – spart bis zu 15 Prozent an Beitrag. Auch interessant: Neuerungen ab 2023 – Was sich für Autofahrer ändert

Die Fahrleistung lässt sich dabei nicht nur fürs kommende Versicherungsjahr anpassen. Wer dieses Jahr weniger Auto gefahren ist als gedacht, kann sie häufig auch rückwirkend anpassen lassen. Eine Umfrage von Finanztip unter Versicherungen zeigt, dass fast alle großen Anbieter diesen Service bieten – allerdings nur auf Anfrage.

Dieser Beitrag erscheint in Kooperation mit finanztip.de. Der Geld-Ratgeber für Verbraucher ist Teil der Finanztip-Stiftung.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de