Champions Hockey League

Niederlage gegen Lausanne: Mannheim verpasst Gruppensieg

Mannheims Trainer Pavel Gross gestikuliert hinter den Spielern.

Mannheims Trainer Pavel Gross gestikuliert hinter den Spielern.

Foto: dpa

Mannheim. Die Adler Mannheim haben den Gruppensieg in der Champions Hockey League (CHL) verpasst. Das Team von Trainer Pavel Gross verlor seine letzte Vorrundenpartie gegen den Schweizer Vertreter HC Lausanne mit 1:3 (0:1, 0:1, 1:1).

Jiri Sekac (18. Minute), Tim Bozon (29.) und Benjamin Baumgartner (54.) trafen für die Gäste. Sinan Akdag (58.) erzielte das einzige Tor der Adler.

Die Mannheimer schlossen die Gruppe C damit hinter dem finnischen Club Lukko Rauma als Zweiter ab. Für das Achtelfinale hatten sie sich allerdings schon zuvor qualifiziert. Die Hin- und Rückspiele dieser Runde werden zwischen dem 16. und 24. November ausgetragen.

© dpa-infocom, dpa:211013-99-587313/3

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder