UPDATE
Premier League

Nach Gala: Tuchel stützt Farke - Liverpool mit Kantersieg

| Lesedauer: 3 Minuten
Der FC Chelsea um Torschütze Mason Mount, Kai Havertz und Reece James (l-r) feierte einen Galasieg.

Der FC Chelsea um Torschütze Mason Mount, Kai Havertz und Reece James (l-r) feierte einen Galasieg.

Foto: dpa

Das Top-Trio der Premier League hat seine Dominanz mit klaren Siegen am Wochenende untermauert. Nach der 7:0 (3:0)-Gala des FC Chelsea von Trainer Thomas Tuchel gegen Norwich City legte Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool nach.

Die Reds fertigten den großen Rivalen Manchester United auswärts im Old Trafford am Sonntag mit 5:0 (4:0) ab und bleiben nach neun Spielen nur einen Punkt hinter Chelsea. Titelverteidiger Manchester City mit Coach Pep Guardiola ist nach dem 4:1 (3:0) bei Brighton & Hove Albion weiter Dritter.

Salah überragt bei Liverpool-Kantersieg

Für die laut Datendienstleister Opta höchste Heimniederlage von Rekordmeister Manchester United gegen Liverpool sorgte vor allem der überragende Mohamed Salah mit einem Dreierpack (38./45.+3/50. Minute). Der Ex-Leipziger Naby Keita (5.) und Diogo Jota (13.) hatten zur schnellen 2:0-Führung getroffen. Nach einer Roten Karte für Paul Pogba (60.) musste United eine halbe Stunde in Unterzahl spielen.

Für United-Coach Ole Gunnar Solskjaer dürfte der Druck nach der Pleite weiter wachsen. "Es ist großartig, hier 5:0 zu gewinnen", sagte Salah. "Wir wissen, was es braucht, um die Premier League zu gewinnen, wir haben das vor zwei Jahren geschafft. Ein großer Sieg, aber trotzdem nur drei Punkte."

"Ein schwerer Tag" für Farke

Nach dem deutschen Trainer-Duell ergriff Tuchel Partei für den in die Kritik geratenen Daniel Farke. "Das fühlt sich heute schrecklich für Daniel an", sagte Tuchel am Samstag. "Ich hoffe, er hält den Kopf oben und kommt mit seinem Team wieder auf Kurs. Er ist ein guter Kerl und verdient das." Mit nur zwei Punkten aus neun Spielen ist Premier-League-Rückkehrer Norwich weiter Tabellenletzter. "Es ist ein schwerer Tag", sagte Farke.

Dank des dritten Ligasiegs in Serie verteidigte Chelsea hingegen souverän seine Spitzenposition. Tuchel lobte anschließend seinen Drei-Tore-Mann Mason Mount. "Er ist ein Junge aus der Akademie, der sehr wettbewerbsorientiert ist seine Ziele unbedingt erreichen will. Er ist ein Top-Spieler und Top-Typ", sagte der 48 Jahre alte Coach des Champions-League-Siegers über den englischen Nationalspieler. "Ein Hattrick ist etwas ganz Besonderes für ihn", betonte Tuchel.

Nach englischen Maßstäben hatte Mount einen Hattrick erzielt. Er eröffnete in der achten Minute das Torfestival gegen den bemitleidenswerten und chancenlosen Aufsteiger. Callum Hudson-Odoi (18.), Reece James (42.), Ben Chilwell (57.) und Max Aarons (62./Eigentor) erhöhten. Nach Gelb-Rot für Ben Gibson (65.) sorgte der 22 Jahre alte Mount (85., Handelfmeter/90.+1) in Überzahl für den 7:0-Endstand.

"Wir mögen ihn und seine Art, Fußball zu spielen", sagte Tuchel, dessen Team mit Publikumsliebling Antonio Rüdiger und Kai Havertz in der Startelf, aber ohne Timo Werner (Oberschenkelverletzung) die Spitzenposition nach neun Spieltagen mit 22 Punkten untermauerte.

In Schlagdistanz zum FC Chelsea bleibt Manchester City zwei Punkte hinter Chelsea. Kapitän Ilkay Gündogan (13.), Phil Foden (28./31.) und Riyad Mahrez (90.+5) erzielten die Tore für den Titelverteidiger. Alexis Mac Allister (81./Foulelfmeter) erzielte den Gegentreffer für Brighton & Hove Albion.

© dpa-infocom, dpa:211023-99-707666/5

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder