Premier-League

Notfall beim Spiel zwischen Newcastle und Tottenham

Eine Außenansicht des Stadions von Newcastle United.

Eine Außenansicht des Stadions von Newcastle United.

Foto: dpa

Berlin. Das Premier-League-Spiel zwischen Newcastle United und Tottenham Hotspur ist wegen eines medizinischen Notfalls auf der Tribüne unterbrochen worden.

Tottenhams Fußball-Profi Eric Dier war auf den Vorfall aufmerksam geworden und zeigte an, dass ein Defibrillator benötigt werde. Die Spieler warteten zunächst am Spielfeldrand des St. James' Park, bevor sie sich in die Umkleidekabine begaben.

"Es gibt einen medizinischen Notfall auf der Osttribüne, sagte der Stadionsprecher, bevor er später die Zuschauer informierte: "Die Spieler kommen jetzt heraus, um die erste Halbzeit fortzusetzen. Es sind noch sieben Minuten zu spielen." Der Anhänger sei stabilisiert und auf dem Weg ins Krankenheis, teilte Newcastle mit. Am Ende gewann Tottemhan mit 3:2 (3:1), wobei Dier (89.) kurz vor Schluss noch ein Eigentor fabrizierte.

Vor dem Spiel hatte es Proteste von Newcastle-Fans gegen die Übernahme ihres Clubs durch ein Konsortium mit saudischer Beteiligung gegeben.

© dpa-infocom, dpa:211017-99-631490/2

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder