Überwachung von Alexa und Co. – Kommt der Lauschangriff 4.0?

Berlin  Behörden fordern mehr Freiheit bei der Überwachung digitaler Kommunikation. Das Innenministerium arbeitet an einem Gesetzesentwurf.

Intelligente Helfersysteme wie Alexa speichern Unmengen von Daten. Für Sicherheitsbehörden können das wichtige Spuren sein.

Intelligente Helfersysteme wie Alexa speichern Unmengen von Daten. Für Sicherheitsbehörden können das wichtige Spuren sein.

Foto: dpa Picture-Alliance / Howard Lipin / picture alliance / San Diego Uni

Äußerst selten rasseln zwei Ministerien so aneinander wie neulich. Als das Innenministerium einen Entwurf für ein neues Gesetz für den Verfassungsschutz an das Justizministerium verschickte, war der Ärger dort groß. In dem Text steht: Kinder sollen in Ausnahmefällen im Blick des Geheimdienstes...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: