Gesundheitsversorgung – eine Frage von Wohnort und Einkommen

Berlin  Stadtbewohner bewerten die Gesundheitsversorgung besser. Das besagt eine aktuelle Studie. Apothekern trauen die Bürger mehr als Ärzten.

aden-Württemberg, Freiburg: Ein Arzt hält ein Stethoskop in der Hand. (zu dpa «Brandenburg hat niedrigste Ärztedichte - vor allem Kinderärzte fehlen») Foto:

aden-Württemberg, Freiburg: Ein Arzt hält ein Stethoskop in der Hand. (zu dpa «Brandenburg hat niedrigste Ärztedichte - vor allem Kinderärzte fehlen») Foto:

Foto: Patrick Seeger / dpa

Stadtbewohner und Gutverdiener sind zufriedener mit der Gesundheitsversorgung als Menschen, die auf dem Land leben oder relativ wenig verdienen. Das ist das zentrale Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Bundesverbands der Arzneimittelhersteller, die unserer Redaktion vorliegt. Das...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: