Gefahr von rechts – Was die Tat von Christchurch offenbart

Berlin  Der Attentäter hat in seinem kruden „Manifest“ viele Facetten einer Ideologie offengelegt. Gegen diesen Hass muss man sich stellen.

An armed police officer stands guard in a perimeter outside Linwood mosque after Friday's gunmen attacks, in Christchurch, New Zealand March 16, 2019. REUTERS/Edgar Su

An armed police officer stands guard in a perimeter outside Linwood mosque after Friday's gunmen attacks, in Christchurch, New Zealand March 16, 2019. REUTERS/Edgar Su

Foto: Edgar Su / Reuters

Die Mordtaten von Christchurch machen fassungslos. Ein Mann rennt in eine Moschee, erschießt Muslime, die sich zum Gebet treffen. Das alles filmt der Täter, als wäre es ein Action-Thriller. Er hat die Tat professionell vorbereitet, hörte Marschmusik, bevor er mit der Waffe in der Hand aus dem Auto...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: