Schulz: Gauland gehört auf „Misthaufen der Geschichte“

Eklat im Bundestag: Alexander Gauland warf der Regierung vor, rechtextreme Taten aufzubauschen. Später verließ die AfD den Saal.

Alexander Gauland, Fraktionsvorsitzender der AfD, während seiner Rede im Bundestag.

Foto: Michael Kappeler / dpa

Alexander Gauland, Fraktionsvorsitzender der AfD, während seiner Rede im Bundestag.

Eine Rede von AfD-Chef Alexander Gauland im Bundestag hat für einen Eklat im Parlament gesorgt. Gauland hatte zur Eröffnung der Generaldebatte erklärt, die Zuwanderung sei der Grund dafür, dass „der innere Frieden“ in Deutschland in Gefahr gerate.Gauland warf der Regierung vor, sie würde...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.