Deutscher Sozialstaat im Fokus – Reicht Hartz IV zum Leben?

Berlin  Der künftige Gesundheitsminister Jens Spahn hat eine hitzige Debatte über den Sozialstaat ausgelöst. Wir erklären die Streitpunkte.

Eine Seniorin zieht einen Geldschein aus ihrer Geldbörse.

Eine Seniorin zieht einen Geldschein aus ihrer Geldbörse.

Foto: imageBROKER/Jan Tepass / imago/imagebroker

Noch bevor er im Amt ist, hat der designierte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) eine Debatte über Armut und die Höhe von Sozialleistungen angestoßen. „Hartz IV bedeutet nicht Armut“, hatte der CDU-Politiker im Interview mit dieser Redaktion gesagt. Diese staatliche Grundsicherung garantiere...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: