In Deutschland fehlen wichtige Medikamente für Patienten

Berlin  Immer öfter kommt es zu Lieferengpässen bei Impfstoffen, Antibiotika und Krebsmitteln. Krankenkassen fordern Politiker zum Handeln auf.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will gegen Lieferengpässe vorgehen.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will gegen Lieferengpässe vorgehen.

Foto: imago stock / imago/Steve Bauerschmidt

Das Arzneimittel heißt Turixin und ist eine Nasensalbe. Es soll Bakterien aus der Nasenschleimhaut entfernen – jedenfalls in der Theorie. In der Praxis ist das Mittel gerade nicht lieferbar. Der Hersteller GlaxoSmithKline hat „Produktionsprobleme“. Ärzte, die Turixin verordnen, müssen eine Apotheke beauftragen, die Salbe für Patienten einzeln anzufertigen. Eine aufwendige und auch teure Angelegenheit. Die Nasensalbe ist ein harmloses...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (23)